» Informationen

Kultur

Einmalige Kirche aus Holz in Obermutten

Die Kirche von Obermutten zählt zu den einmaigen Sakralbauten der Schweiz. Sie ist das einzige Gotteshaus, das ganz aus Holz gebaut wurde. Die umliegenden Lärchenwälder boten dazu den Baustoff. Eine Holztafel über dem Eingang weist auf das Baujahr von 1718 hin. Die Kirche kann also bald das 300jährige Jubiläum feiern. Einzig der Dachreiter mit den zwei Kirchenglocken  stammt von 1930. Der Innenraum ist sehr schlicht gehalten. Neben der einfachen Kanzel findet sich eine schmuch Orgel leicht erhöht auf der Chorempore. Alle Holzbestandteile, auch die Holzpfeifen, sind ursprünglich. Das Instrument stammt von einem gewissen Heinrich Ammann aus Wildhaus, der diese sogenannte Toggenburger Hausorgel im Jahr 1807 gebaut hat. Im Ventilkasten der Orgel gibt es einen Zettel, der das Baujahr bezeugt.

In den Sommermonaten Juli und August finden in dieser einzigen Holzkirche der Schweiz regelmässig Gottesdienste statt. Aber auch sonst lohnt sich einen Besuch im „Holzkirchli. Der Schlüssel kann im Gasthaus Post geholt werden.